Büroalltag

Was braucht man für eine perfekte Kohltour? Ein ko(h)lossales Team


Wenn der Grünkohl von November bis März Saison hat, darf eine traditionelle Kohltour nicht fehlen. Nicht zu glauben, aber wahr: Ein paar unserer Teamkollegen wussten nichts mit einer klassischen Bremer Kohltour anzufangen. Um das zu ändern, hat sich unsere liebe Melanie der Sache angenommen und eine einmalige Kohltour geplant.

Von Beginn an gute Stimmung…


An einem sonnigen aber kalten Freitagnachmittag ging es direkt von unserem Büro los entlang der Weser. Warm eingepackt, mit einer Brezel und einem Schnapsglas um den Hals, spazierten wir mit unserem Bollerwagen an der schönen Weserpromenade. Warme Kleidung und das immer gefüllte Schnapsglas sorgten dafür, dass keinem von uns kalt wurde. Und dank der Brezel war Verhungern bis zum Erreichen des Ziels ausgeschlossen.

Conblu Kohltour Verpflegung

Unseren Partybollerwagen haben wir übrigens von Bollerwagen-HB gemietet. Hier gibt es alle möglichen Variationen mit integrierter Beleuchtung, Radio und Boxen und wer es richtig krachen lassen möchte, wählt einen Bollerwagen mit Nebelmaschine. Unser Exemplar war natürlich mit reichlich kalten Getränken, ein paar Snacks und guter Musik ausgestattet – und ist somit ein absolutes Must-Have für eine perfekte Kohltour.

Unsere Kohl-Kultur-Tour auf einen Blick


Von der schönen Überseestadt ausgehend gleicht eine Kohltour in Bremen mehr einer Kulturtour. Unter dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ sind wir an den schönsten Sehenswürdigkeiten Bremens vorbeigeschlendert.

Es ging von der Weser zu unserem schönen Hauptbahnhof mit den farbenfrohen Wandmosaiken, weiter durch unsere bezaubernde Altstadt in Richtung Schlachte zu unserer historischen Weserpromenade. Wir waren weder zu übersehen noch zu überhören!

Zwischendurch wurden kleine Pausen eingelegt, um ein bisschen für Unterhaltung in unserem Umfeld zu sorgen. Denn Spiele gehören zu einer guten Kohltour dazu. Von Liedergurgeln und Teebeutelweitwurf, bis hin zum Luftballon platzen lassen und Sackhüpfen bei den Bremer Stadtmusikanten war alles dabei. Natürlich muss sich bei uns keiner alleine behaupten, deshalb haben wir in zweier Teams gespielt, die sich gegenseitig lautstark unterstützen und anfeuern konnten.

Drei Stunden und vier Kilometer später haben wir, nach unserem ausführlichen Spaziergang bei kalten Temperaturen und strahlendem Sonnenschein, unser Ziel erreicht: Das Restaurant Friesenhof! Hier gab es nach den Herausforderungen des Tages die wohlverdiente Belohnung: Ein reichhaltiges Kohlessen! Von Grünkohl, Pinkelwurst über Kassler haben wir uns alles schmecken lassen.

Die Krönung


Aber damit war der abwechslungsreiche Tag noch nicht beendet. Denn was darf bei einer klassischen Kohltour nicht fehlen?!? Natürlich die Krönung unserer neuen Majestäten, die nächstes Jahr die Kohltour organisieren müssen. Unser Kohlkönig und unsere Kohlkönigin haben nächstes Jahr eine schwere Aufgabe bei der Organisation der Kohltour.

Die Messlatte liegt sehr hoch und der Anspruch steigt von Jahr zu Jahr. Für den perfekten Abschluss dieser gelungenen Kohltour wurden zu der Musik des DJs die restlichen Kalorien verbrannt.

Übrigens, wir haben noch gar nicht aufgelöst, wer eigentlich aus unserem Team gekrönt wurde. Möchtest Du erfahren, wer nächstes Jahr die legendäre Conblu Kohltour organisieren darf, dann werde ein Teil unseres ko(h)lossalen Teams.

Dem eigenen Anspruch nach Weiterentwicklung wollen wir stetig gerecht werden und neue Potenziale bestmöglich ausschöpfen. Das ermöglicht uns immer auf einem an der Zukunft ausgerichteten Weg zu agieren. Wenn auch Du diesen Weg im Bereich der IT einschlagen möchtest, dann schau Dich bei unseren Stellenangeboten einmal um. Wir brauchen immer kluge Köpfe, die unser Team bereichern.

Silvie Wuttke
Silvie Wuttke
29 Jahre • Marketing Managerin •

„Mit Begeisterung dabei – sei es ein herausforderndes Projekt oder ein Spaziergang durch Bremen bei jeder Wetterlage. Es gibt so viel zu erleben und zu entdecken. Meine Bucket List hält noch so einige neue Erfahrungen bereit.“