Im Blickpunkt

Neue Mitarbeiterin? – Dann bitte einmal kurz vorstellen!


Um Euch Flore, unser neues Mitglied im Conblu-Team, hier mal etwas vorzustellen, haben wir uns überlegt ein kleines Interview mit ihr zu machen. Folgendes haben wir sie gefragt und Folgendes hat sie geantwortet 🙂

Eine Klassiker-Frage zum Start: Wie würdest Du Dich in drei Worten beschreiben?


Flore: Ich würde sagen kreativ, humorvoll und unkompliziert.

Kurz ein paar grundlegende Fragen: Wie alt bist Du und woher kommst Du?


Flore: Ich bin 24 Jahre alt und komme ursprünglich aus Bad Oldesloe. Das ist eine Kleinstadt zwischen Lübeck und Hamburg. Also nicht zu vergleichen mit Bremen.

Zur Schule gegangen bin ich aber in Hamburg.

Flore-Evemie Faust

Was hast du vor diesem Job gemacht?


Flore: Die letzten Jahre war ich in Wilhelmshaven und habe da Medienwirtschaft und Journalismus studiert und dort danach auch ein Jahr gearbeitet. Ich war da im Bereich Grafik und Social Media Marketing bei einem Modehaus tätig und habe ganz viel rund um Facebook, Instagram und Co., Blogbeiträge über aktuelle Modetrends und Veranstaltungen, Werbeanzeigen, Flyer und und und gemacht.

Was hat Dich dazu bewegt Dich bei Conblu zu bewerben?


Flore: Ich brauchte im Prinzip unbedingt eine größere coole Stadt, ein neues kreatives Team und eine berufliche Herausforderung, bei der ich mich nochmal weiterentwickeln kann. Also bin ich jetzt hier in Bremen, im Conblu-Team, als Content-Marketing Managerin.

Was hat Conblu in der Bewerbungsphase besonders attraktiv gemacht?


Flore: Besonders interessant fand ich, dass das Conblu-Team eigene Projekte umsetzt. Ich hatte im Bewerbungsgespräch auch nicht das Gefühl, dass das irgendwie begrenzt ist. Es kam mir eigentlich mehr so vor, als wenn Conblu einfach ein junges modernes Unternehmen ist, wo die Mitarbeiter Bock haben ganz viel zu machen und ganz viel zu erreichen. Wo einfach ganz viel passiert und im Team ganz viele, ganz unterschiedliche Projekte realisiert werden. Außerdem hat die Sympathie auch direkt gestimmt. Sehr überzeugend war dann natürlich auch das neue Büro in der Überseestadt. In so einem Büro arbeitet ja jeder gerne.

Was ist Dir beruflich besonders wichtig?

Fortbildung SEO Day

Flore: Beruflich ist mir vor allem wichtig, dass ich mich weiterentwickeln kann und auch ein starkes Team habe, wo man wirklich auch im Team arbeitet, sich ergänzt und gemeinsam Dinge entwickelt. Ich finde die Atmosphäre bei der Arbeit ist vor allem im kreativen Bereich unheimlich wichtig für das Endresultat.

Sehr gut finde ich natürlich auch, wenn man die Möglichkeit bekommt bei Schulungen, Workshops etc.dabei zu sein. Wieder etwas, was mir an Conblu gleich gefallen hat. Immer up to date sein und auch die Mitarbeiter dahingehend fördern, dass man die aller neusten Trends mitbekommt und dann bei der Arbeit einsetzen kann.

Nächsten Donnerstag geht´s ja zum Beispiel direkt zum SEO-Day nach Köln. Das bedeutet ja dann Abfahrt vom Büro aus der Bremer Überseestadt am Donnerstag um spätestens 5 Uhr morgens.

Hört sich erstmal früh an, aber interessanterweise hab ich da echt Bock drauf!

Jetzt nochmal eine Frage zu Deinem Tätigkeitsbereich. Was macht für Dich eigentlich guten Content aus?


Flore: Vor allem Mehrwert, Emotionen und natürlich auch SEO sind ziemlich wichtig.

Natürlich sollten besonders die Infos rübergebracht werden, die der Leser sucht und erwartet und zwar möglichst schnell und verständlich, aber auch ansprechend verpackt. Sei es jetzt, dass der User irgendetwas aus seinem Leben wiedererkennt, mit Storytelling herumgespielt wird oder etwas zum Beispiel besonders witzig geschrieben ist.

Dafür ist es dann natürlich wichtig, sich vorher mit den potenziellen Kunden zu beschäftigen. Welche konkreten Infos sucht jemand, der die Seite besucht? Welche Fragen müssen daher geklärt werden, damit er nicht zurück zu Google geht und woanders nach Antworten sucht? In welchen Umständen steckt jemand, der sich für diese Themen interessiert? Gehören eher Männer oder Frauen, die ältere oder jüngere Generation und so weiter, zur Zielgruppe? Und wie spreche ich die Emotionen der Zielgruppe an?

Ich denke, um guten Content zu entwickeln, sollte man sich solche Fragen vorher stellen. Und zum Punkt SEO: Content kann noch so toll und durchdacht sein, aber er muss ja schließlich auch von der Zielgruppe wahrgenommen werden. Da hat man natürlich bessere Chancen, dass ein Text schneller und leichter bei Google gefunden wird, wenn die Inhalte solche Aspekte wie Keywords auch gezielt abdecken.

So, letzte Frage: Welche drei Aspekte fallen Dir zu Deiner ersten Woche bei Conblu spontan ein?


Flore: Cooles Team, leckere Schoki-Torte und schönes modernes Büro!

So, das war´s schon mit unserem kleinen Interview mit Flore. Nochmal: Herzlich willkommen im Team Conblu!

Schönen Donnerstag an alle!

Mike Mosch
Mike Mosch